check-circle Created with Sketch.

Beratung zur Bestandserhaltung

Bei Begutachtungen vor Ort oder telefonisch beraten wir Sie über präventive konservatorische und organisatorische Maßnahmen, die unerlässlich für den Erhalt Ihres Archivguts sind. Dies umfasst sämtliche Lagerungsaspekte von der Einrichtung, sachgerechten Verpackung bis hin zu klimatischen Fragen, Hygienekonzepten und Schädlingsmonitoring. Ebenso gilt dies für Maßnahmen der Notfallprävention zum Schutz vor Wasser, Feuer und Diebstahl. Darüber hinaus können bestandserhalterische Maßnahmen im Rahmen der Landesinitiative Substanzerhalt in begrenztem Umfang mit Landesmitteln gefördert werden.
Gerne unterstützen wir Sie vor diesem Hintergrund in der Entwicklung individueller Bestandserhaltungskonzepte und der Priorisierung von Maßnahmen.

Lagerung und Klima

Klima und Einrichtung eines Magazins sollten auf die darin verwahrten Bestände ausgerichtet sein. Die richtige Werkstoffwahl der Einrichtung spielt eine ebenso große Rolle, wie die Anbringung, damit Luftzirkulation gewährleistet und Schädigungen durch Schadstoffe vermieden wird. Die kontinuierliche Erfassung und Analyse der Klimawerte ist unabdingbar, um Maßnahmen zur Klimaverbesserung ergreifen zu können. Nur so können Alterungsprozesse verlangsamt und akute Schäden wie Schimmelpilzbefall vermieden werden.

Das LWL-Archivamt entleiht bei Bedarf Datenlogger zur Überprüfung der Klimawerte und berät anhand der gewonnenen Informationen sowie bei Ortsbesichtigungen über Verbesserungsmöglichkeiten.

Verpackung

Mappen und Archivschachteln sind der wichtigste Schutz der Bestände vor Klimaschwankungen, Staub und Lichteinfluss. Sie erleichtern die platzsparende Einlagerung des Archivguts sowie seinen Transport. Eine stabile, archivaliengerechte Verpackung der Bestände ist zudem im Havariefall eine wichtige Voraussetzung zur Schadensbegrenzung.

Der Markt bietet eine Vielfalt von Produkten für alle Archivaliengattungen. Wir beraten Sie gern im Hinblick auf Materialqualität und Konstruktionsmerkmale.

Nutzung

Archivgut ist vielerlei Risiken ausgesetzt: während der Bearbeitung und Einsichtnahme aber auch der Vervielfältigung und dem Transport. Es bedarf der Sensibilisierung aller Beteiligter, einen bewussten Umgang mit den teils geschädigten und gealterten Originalen zu pflegen. Wir unterstützen Sie gern bei der Erstellung individueller Handlungsanweisungen, Benutzungs- und Lesesaalordnungen, die helfen Schäden zu vermeiden.

Auch in Ausstellungen sollte auf geeignete Rahmenbedingungen geachtet werden. Lichtintensität und Klima sind auf die zu präsentierenden Objekte abzustimmen. Für Dauerausstellungen empfiehlt sich die Anfertigung von Reproduktionen, um die Originale vor irreversiblen Veränderungen zu bewahren. Wir beraten Sie bezüglich geeigneter Ausstellungsbedingungen und stellen bei Bedarf individuelle Montagen und Präsentationshilfen her.

Integrierte Schädlingsbekämpfung

Papierfischchen, Silberfischchen und andere Schädlinge sind nicht nur in Wohnhäusern anzutreffen, sondern können auch ihren Weg in die Magazinräume finden und dort das Schriftgut massiv schädigen. Die Integrierte Schädlingsbekämpfung beinhaltet Maßnahmen für den akuten Schädlingsbefall und bildet mit der Festlegung von geeigneten präventiven Maßnahmen und einem regelmäßigen Monitoring ein ganzheitliches System. So können versteckte Befälle detektiert, Maßnahmen eingeleitet und ihre Effektivität kontrolliert werden. 

Wir beraten Sie gern bezüglich präventiver und bekämpfender Maßnahmen sowie bei der Auswahl geeigneter Monitoring-Fallen.

Notfallvorsorge

Checklisten zu Gebäudetechnik und Sicherheitssystemen helfen Risiken zu erkennen und zu beseitigen. Individuelle Alarmpläne und gebäudespezifische Notfallpläne müssen erarbeitet und in regelmäßigen Übungen erprobt und optimiert werden. Im Ernstfall kann ein gut etabliertes präventives Notfallmanagement entscheidend zur Schadensbegrenzung beitragen. Hierzu gehört auch und vor allem die Bildung regionaler Notfallverbünde.  

Für weitere Informationen siehe: Notfälle im Archiv.

Notfallvorsorge

Birgit Geller

Werstattleiterin

birgit.geller@lwl.org

Tel: 0251 591-4010

Birgit Geller

Christel Esselmann

stellvertretende Werkstattleiterin

christel.esselmann@lwl.org

Tel: 0251 591-4009

Christel Esselmann

Friederike Nithack

stellvertretende Werkstattleiterin

friederike.nithack@lwl.org

Tel: 0251 591-4009

Friederike Nithack

Andrea Moths

Tel: 0251 591-4009

Andrea Moths

Heinrich-Wilhelm Stuchtey

Tel: 0251 591-4009

Heinrich-Wilhelm Stuchtey