LWL-Archivamt für Westfalen

Jahnstraße 26
48147 Münster
Tel.: 0251/591-3890
E-Mail: LWL-Archivamt@lwl.org

Wasserschäden

Zunehmend erhöhen extremere Wetterlagen mit starken Regenfällen oder Hochwassersituationen das Risiko eines Wassereinbruchs im Archiv. Doch auch Bauschäden, undichte Leitungen und Reparaturmaßnahmen können zu Wasserschäden führen.

Die Folgen für das Archivgut sind schwerwiegend und teils irreversibel. Tinten und Stempelfarben laufen aus, es bilden sich Wasser- und Schmutzränder. Innerhalb von Stunden können Schimmelpilzsporen auskeimen und sich insbesondere bei warmen Temperaturen rasch entwickeln. Hierdurch ist das betroffene Archivgut akut in seiner Substanz gefährdet und stellt für den Menschen ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. Mit einsetzender Trocknung verkleben vor allem Pergamente, Foto- und Einbandmaterialien und Kunstdruckpapiere.

Die Vakuum-Gefriertrocknung wassergeschädigter Archivalien stellt einen besonderen Schwerpunkt in der Tätigkeit der Restaurierungswerkstatt des LWL-Archivamtes dar. Die Anlage kann bei Bedarf auch von Institutionen außerhalb Westfalens genutzt werden.